print Print

Geschichte - Nufarm Austria

Geschichte



50 Jahre Nufarm



Als sich Max Fremder 1953 die Rechte an 2,4-D und MCPA für Australien sicherte, ahnte er noch nicht, welches Unternehmen er aus der Taufe hob. Er musste sich gegen etablierte Unternehmen behaupten, die mit mehr Ressourcen ausgestattet den Markt beherrschten. Sein Erfolgsrezept war so einfach und doch effektiv, denn es stellt den Service und die Belieferung mit Qualitätsprodukten immer in den Mittelpunkt. Schritt für Schritt entwickelte er so Nufarm (steht übrigens für `New Farming`) zum Marktführer auf dem australischen Kontinent und zu einem heute weltweit unter den TOP 10 agierenden Pflanzenschutzunternehmen. Die Produktpalette wurde erweitert, Entwicklungs-, Formulierungs- und Zulassungs-KnowHow wurde aufgebaut und es wurde konsequent international expandiert. Immer das klare Ziel verfolgend, preiswerte Lösungen mit hervorragendem Service im globalen Pflanzenschutzmarkt anzubieten.

Heute ist Nufarm auf allen Kontinenten vertreten, beschäftigt ca. 3.160 Mitarbeiter und produziert und vermarktet über 25 Wirkstoffe. Das Unternehmen ist der größte Produzent von Wuchstoffherbiziden und zählt zu den führenden Anbietern von wichtigen Herbizidwirkstoffen wie HBN (Ioxynil und Bromoxynil) oder Harnstoffderivaten (Chlortoluron und Isoproturon).

Einige Nufarm-Meilensteine der letzten 50 Jahre:

1953
Firmengründung durch Max Fremder
1982
Übernahme durch Fernz Corporation, einer internationalen Chemiefirma
1988
Verkauf des Düngemittelgeschäftes
1994
Kauf des Werkes Belvedere, England / Einstieg in Europa
1995
Übernahme des Pflanzenschutzgeschäftes der Agrolinz-Melamin (Linz-Österreich)
1996
Übernahme des Pflanzenschutzgeschäftes der Akzo Nobel (Niederlande)
1997/98
Übernahme der französischen Gesellschaft CFPI (Paris)
1999
Endgültige Übernahme des Wuchsstoff-Geschäftes der Rhône-Poulenc Agro
2000
Verlagerung der weltweiten Zentrale nach Melbourne, Australien
Namenswechsel von Fernz Corporation Ltd. zu Nufarm Limited;
Gelistet an der Australischen Börse – Symbol „NUF“

2001
Investment in Excel-Industrie Limited, Indien
2002
Übernahme der Agtrol International USA, Frankreich
2002
Gründung der Nufarm Deutschland GmbH, Köln
2004
Weltweite Übernahme des Wuchsstoffgeschäftes der BASF und der Vertriebsrechte für Flamenco FS und der Sportak-Linie für Deutschland und Österreich
2006
Abschluss eines mehrjährigen Liefer- und Vertriebsabkommens zwischen Nufarm und Bayer CropScience für Diflufenican und Produkte auf Diflufenican-Basis in Europa